Ausbildungsvorbereitung

Die Abteilung Ausbildungsvorbereitung gliedert sich in 2 Bildungsgänge:

a) Die „klassische“ Ausbildungsvorbereitung (vorher „Berufsorientierungsjahr“) für Schülerinnen und Schüler ohne Schulabschluss, die den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erwerben und sich beruflich orientieren wollen.
b) Die Internationale Förderklasse für Seiteneinsteiger*innen aus aller Welt, deren Deutschkenntnisse – unabhängig von einem Schulabschluss - noch nicht ausreichen, um eine Regelklasse an einem Berufskolleg zu besuchen.
 
Nähere Infos zu den beiden Bildungsgängen finden Sie im Untermenü.
Hier finden Sie kleine Artikel über Projekte, Aktionen, ...
 
Wenn Sie wissen wollen, was aus unseren Schülern so wird: Hier ein Link zu einem Zeitungsartikel über Morris Owusu, der im letzten Jahr erfolgreich die AVF absolviert hat. Alles Gute, Morris!!!
 WZ-Artikel vom 23.02.17

Und hier ein Link zu einem Radiobeitrag über einen weiteren Ehemaligen IFK-, jetzigen BFS-Schüler und zukünftigen Azubi ... WDR_Mamadou_wenn Integration gelingt

WENDO2WENDO1

WenDo-Projekt in der Ausbildungsvorbereitung

In der Ausbildungsvorbereitung fand im Februar wie jedes Jahr wieder ein WenDo-Projekt zur Stärkung des Selbstbewusstseins sowie zur Vermittlung von Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstrategien für junge Frauen statt. Durchgeführt wurde das Projekt von zwei WenDo-Trainerinnen.
Ziel ist es, einen wesentlichen Beitrag zur Gewaltprävention zu leisten und sich gegen Belästigungen und direkte Angriffe – verbaler und nicht-verbaler Art – zu wehren.
Die Schülerinnen lernten im Kurs ganz unterschiedliche Wege kennen, Grenzen zu setzen und deutlich NEIN zu sagen. In Rollenspielen, Gesprächsrunden, Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen und durch Techniken zur Selbstverteidigung konnten die Schülerinnen ihre Gefühle ausdrücken, Probleme ansprechen und positive Erfahrungen sammeln.

WENDOWENDO0

Floristik-Projekt zum Thema "Advent" in der IFK

IMG 5732 500x375

An dieser Stelle möchten wir Ihnen kurz ein bildungsgangübergreifendes Projekt vorstellen, das im Dezember 2016 zum zweiten Mal mit einer Internationalen Förderklasse stattgefunden hat.

Warum haben alle einen Adventskranz oder einen Weihnachtsbaum? Warum leuchten so viele Lichter in den Fenstern? Und, und, und …
 
Solche und andere Fragen stellen sich Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklasse in dieser Zeit des Jahres. Viele der jungen Menschen verbringen ihre erste oder zweite Adventszeit in Deutschland und sind mit den gegebenen Sitten und Bräuchen noch nicht so vertraut.

An einem Schultag im Advent wurden die Schülerinnen und Schüler der AVI 4, der Klasse von Frau Brinkmann, vom Bildungsgang Floristik zu einem adventlichen Tag eingeladen. Bei gemütlicher Atmosphäre mit Kerzenschein und Lebkuchen wurden typische adventliche Begriffe gelernt. Nach dem Theorieteil folgte ein praktischer Teil. Im Arbeitsraum der Floristen arbeiteten die Schülerinnen und Schüler unter fachkundiger Anleitung von Frau Eigemann Adventsgestecke und einen Adventskranz für die Klasse.

Hierbei hatten die Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß, zeigten ihre Kreativität und ließen ihre kulturellen Hintergründe in die Gestaltung einfließen. Das Ergebnis waren interessante interkulturelle Adventsgestecke.
 
Nach einem kurzweiligen und schönen Tag konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur neuen Wortschatz, sondern auch ein Adventsgesteck mit nach Hause nehmen.

IMG 5781 375x500