Berufsfachschule BFS 2
Medien und Medientechnologie

AKTUELL NOCH FREIE PLÄTZE!


Aufgaben und Ziele:

In der Berufsfachschule werden berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Fachbereich Medien und Medientechnologie vermittelt. Der berufsbezogene Bereich besteht aus den Fächern Gestaltungstechnik und Gestaltungslehre, die eng verzahnt und häufig projektbezogen unterrichtet werden. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf der Gestaltung von Druckerzeugnissen wie Flyern, Plakaten und Werbeanzeigen, aber auch Präsentationstechniken und Grundzüge der Produktgestaltung werden vermittelt. Theoretisch befassen wir uns mit Fragestellungen wie zum Beispiel "Was macht eine gute Gestaltung aus?", "Wie funktioniert unsere Wahrnehmung?" oder "Wie gestalte ich mit Farbe?". 

Wer gerne zeichnet, fotografiert, am PC arbeitet und Freude an Gestaltung hat, kann hier ausprobieren, welcher berufliche Werdegang in Frage kommt.

Für diesen Bildungsgang ist keine geatlterische Aufnahmeprüfung vorgesehen.

Gleichzeitig bietet dieser Bildungsgang eine gute Vorbereitung auf weiterführende Bildungsgänge. Mit dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 oder der nach Klasse 9 des Gymnasiums erworbenen Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe kann man in einem Jahr den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) ggf. mit Qualifikation erreichen. Betriebspraktika, die von der Schule begleitet werden, helfen den Schülerinnen und Schülern, ihre Erwartungen an die Berufswelt realistisch einzuschätzen.

Unterrichtsfächer:

Berufsbezogener Bereich

• Gestaltungslehre und Gestaltungstechnik

• Mathematik

• Englisch

• Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Bereich

• Deutsch/Kommunikation

• Religionslehre

• Sport/Gesundheitsförderung

• Politik/Gesellschaftslehre Differenzierungsbereich

• Datenverarbeitung

Wenn Sie weitere Fragen haben, bietet das Berufskolleg am Haspel beratende Gespräche an. Vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin!

 

 


Dauer:

1 Jahr

Zugangsvoraussetzung:

Aufgenommen wird, wer die Vollzeitschulpflicht erfüllt und den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 erworben hat.

Ziel:

Berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im jeweiligen Fachbereich und die Fachoberschulreife mit und ohne Qualifikation.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgen im Februar jeden Jahres, in der Regel über Schüler-Online. Bei der Anmeldung muss man sich für einen Fachbereich entscheiden. Zusätzlich findet ein Aufnahme-/Beratungsgespräch statt.

Für die Anmeldung benötigte Unterlagen:

• unterschriebenes Anmeldeformular
• aktuelles Zeugnis (beglaubigte Kopie)
• tabellarischer Lebenslauf
• aktuelles Lichtbild
• Personalausweis oder Reisepass

Ausflug zur DASA

Die Berufsfachschulklassen BFMO und BFFU haben vor den Osterferien die "Deutsche Arbeitsschutzausstellung" (DASA) in Dortmund besucht. Dort konnten sie sich ausführlich über die Entwicklung verschiedener Beufsbilder und notwendige Arbeitsschutzmaßnahmen informieren. Dabei kamen sowohl die dierufe aus dem Bereich des Druckgewerbes wie auch die Berufe aus dem Maler- und Lackiererhandwerk nicht zu kurz.

Bnders interessant war aber die aktuelle Sonderausstellung zum Katastrophenschutz: bei einer Erdbebensimulation konnte man sich durchschütteln lassen, in einem PKW konnte man testen, wie sich ein Überschlag anfühlt und in einem Space-Shuttle, wie anstrengend Schwerelosigkeit sein kann....Dasa Amir1