Fachoberschule für Gestaltung und Technik
- ein Bildungsgang mit drei Ausrichtungen


Fachliche Ausrichtungen:

Die Fachoberschule ist in berufliche Schwerpunkte aufgeteilt. Das Berufskolleg am Haspel bietet drei Fachrichtungen an. Sie entscheiden sich vorab für einen der drei angebotenen fachlichen Schwerpunkte:
• Gestaltung oder
• Technik mit den Fachrichtungen

• Bau- und Holztechnik oder
• Elektrotechnik.


Aufbau und Organisation:

Die Fachoberschule für Gestaltung und Technik gliedert sich in eine 2-jährige und eine 1-jährige Form.
Schülerinnen und Schüler mit der Fachoberschulreife (mit oder ohne Qualifikationsvermerk) besuchen die 2-jährige Form der Fachoberschule (Klasse 11 und Klasse 12). Der Schulbesuch in der Klasse 11 ist an ein ganzjähriges Betriebspraktikum im gewählten fachlichen Schwerpunkt – entweder Gestaltung oder Technik -gebunden. Für den fachlichen Schwerpunkt Gestaltung muss zudem die künstlerisch-gestalterische Eignung nachgewiesen werden.
Junge Menschen mit Fachoberschulreife und einer abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung oder einer mindestens vierjährigen einschlägigen Berufstätigkeit besuchen die 1-jährige Form (Klasse 12).


Aufgaben und Ziele:

Die Fachoberschule für Gestaltung und Technik führt Sie zur bundesweit anerkannten allgemeinen Fachhochschulreife (FHR). Dieser Abschluss berechtigt Sie zu einem Studium aller Studiengänge, die von einer Fachhochschule angeboten werden.
2-jährige Form
Im ersten Jahr, in der Klasse 11, umfasst die Fachoberschule ein einjähriges gelenktes Praktikum sowie Unterricht in Teilzeitform. Das 12-monatige Praktikum wird in einem Ausbildungsbetrieb der gewählten Fachrichtung (Gestaltung, Bau- und Holztechnik oder Elektrotechnik) abgeleistet.
Die Praktikumsstelle wird von den Schülerinnen und Schülern selbstständig gesucht.
Grundlage des Praktikums ist der Praktikumsvertrag, der von der Schule zur Verfügung gestellt wird. Am Ende des Praktikumsjahres bescheinigt der Betrieb die ordnungsgemäße Ableistung des Praktikums.
Das 1-jährige gelenkte Praktikum muss vor Beginn des Unterrichts der Klasse 12 abgeschlossen sein, daher beginnt es in der Regel vom 01. August – d.h. noch vor dem Beginn des Schuljahres - und endet am 31. Juli des Folgejahres. Es erstreckt sich über ein Jahr, d.h. 52 Wochen.
Der zustehende Urlaub ist Teil der Praktikumsdauer und wird in die Praktikumsdauer eingerechnet. Der Urlaubsanspruch der Praktikanten richtet sich nach den gesetzlichen Mindestvorgaben (Bundesurlaubsgesetz / Jugendarbeitsschutzgesetz), so dass das Praktikum zum Teil auch in den Schulferien abgeleistet werden muss.
Die Schüler absolvieren ihr Betriebspraktikum während der Unterrichtszeit an 3 - 3,5 Wochentagen, in unterrichtsfreien Zeiten an 5 Tagen in der Woche. In Klasse 12 findet der Unterricht an fünf Tagen in der Woche statt.


Prüfung:

Die Fachoberschule für Gestaltung und Technik schließt mit schriftlichen Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie in Fächern des fachlichen Schwerpunktes (Gestaltung oder Bau- und Holztechnik oder Elektrotechnik) ab.


Zugangsvoraussetzung:

Zugangsvoraussetzungen für die 2-jährige Form (Klasse 11 und 12)
• Fachoberschulreife (mit oder ohne Qualifikationsvermerk)
• Nachweis einer Praktikumsstelle für ein einjähriges gelenktes Praktikum im gewählten fachlichen Schwerpunkt
• Für den fachlichen Schwerpunkt Gestaltung muss die künstlerisch-gestalterische Eignung nachgewiesen werden.

Zugangsvoraussetzungen für die 1-jährige Form (nur Klasse 12)
• Fachoberschulreife (mit oder ohne Qualifikationsvermerk)
• Nachweis einer abgeschlossenen einschlägigen Berufsausbildung oder eine mindestens vierjährige einschlägige Berufstätigkeit

Ziel:

Bundesweit anerkannte allgemeine Fachhochschulreife.

Anmeldung:

Die Anmeldungen erfolgen im Februar jeden Jahres über Schüler Online. Drucken Sie aus diesem System die Anmeldung aus und reichen Sie diese mit den erforderlichen Unterlagen in der Schule ein. Fehlt der Anmeldungsausdruck, ist keine Bearbeitung möglich.
Für die Anmeldung benötigte Unterlagen:
• ausgedruckte Online-Anmeldung
• aktuelles Zeugnis (beglaubigte Kopie)
• tabellarischer Lebenslauf
• 2 aktuelle Lichtbilder

Downloads

Praktikumsvertrag