IT-System-Kaufmann

Aufgaben und Ziele:

IT-Systemkaufleute stellen Kunden informations- und telekommunikationstechnische Lösungen zur Verfügung. Sie führen Projekte zur Einführung oder Erweiterung von informations- und telekommunikationstechnischer Infrastruktur in kaufmännischer, technischer und organisatorischer Hinsicht durch.

Sie arbeiten vornehmlich in Vertrieb und Beratung, führen Serviceleistungen durch und stehen den Kunden als zentraler Ansprechpartner zur Verfügung. IT-Systemkaufleute beobachten den Markt für informations- und telekommunikationstechnische Systeme und führen Marketingmaßnahmen durch.

Typische Einsatzgebiete sind zum Beispiel Branchensysteme, Standardsysteme, technische Anwendungen, kaufmännische Anwendungen oder Lernsysteme. Konkret bedeutet das: Der berufliche Alltag der IT-Systemkaufleute umfasst - unter anderem! - die Analyse der IT-technischen Kundenanforderungen, die Konzeption von IT-Systemen, das Erstellen von Angeboten, das Informieren über Finanzierungsmöglichkeiten und Abschließen von Verträgen. Dazu beschaffen sie Geräte, Hard- und Software sowie Dienstleistungen, setzen Methoden der Projektplanung, -durchführung und -kontrolle ein, installieren IT-Systeme, nehmen diese in Betrieb und übergeben sie dem Kunden. Außerdem vereinbaren sie Serviceleistungen und führen diese aus, beraten und schulen Kunden wie Benutzer und rechnen Auftragsleistungen ab.

Die Schülerinnen und Schüler müssen sich bei einem geeigneten Ausbildungsbetrieb um einen Ausbildungsplatz bewerben. Wenn die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz erfolgreich war, meldet der Betrieb den Auszubildenden/ Auszubildende beim Berufskolleg am Haspel an.

Lernbereiche und Unterrichtsfächer:

Die Lernfelder und Unterrichtsfächer sind in einen berufsbezogenen und einen berufsübergreifenden Bereich gegliedert. Dem berufsbezogene Bereich liegt der in elf Lernfeldern gegliederte KMK- Rahmenplan zugrunde.

Der berufsübergreifende Bereich umfasst:

• Deutsch/Kommunikation
• Gesellschaftslehre mit Politik
• Religionslehre
• Sport

Der berufsbezogene Bereich umfasst:

• Informations- und Telekommunikationssysteme
• Anwendungsentwicklung
• Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
• Englisch

 

Voraussetzungen:

Wichtige Voraussetzungen für dieses Berufsbild sind
• gute Grundbildung und logisches Denkvermögen
• technisches Grundverständnis und gute Englischkenntnisse
• Lust im Team und projektorientiert zu arbeiten
• Ausdauer und Ehrgeiz projektplanerische Problemstellungen zu lösen
• Spaß an der Arbeit mit dem Computer

Prüfung:

Die schulische Ausbildung bereitet auf das erfolgreiche bestehen der IHK Abschlussprüfung vor. Die Azubis bekommen am Ende ihrer Ausbildung, wenn diese erfolgreich abgeschlossen wurde ein Abschlusszeugnis. Die eigentliche Prüfung wird durch die IHK abgenommen. Die Prüfung unterteilt sich in einen theoretischen und praktischen Teil. Beide Teile sind gleichgewichtig.


Organisation:

Das Berufskolleg am Haspel arbeitet mit dem Berufskolleg Barmen zusammen. Im BK Barmen werden die kaufmännischen Inhalte unterrichtet und beim BK Barmen die technischen.
Der Bildungsgang IT-System-Kaufmann ist organisatorische dem BK Barmen zugeordnet.

Ansprechpartner:

Tobias Friedrich

(Bildungsgangleiter)